drivecompanions

Zurück zur Einstiegsseite Rechtsinformation

Unterweisung in lebensrettenden Ma├čnahmen/Erste-Hilfe-Kurs

F├╝r die Erteilung einer Lenkberechtigung ist ein Nachweis ├╝ber die Unterweisung in lebensrettenden Sofortma├čnahmen oder ├╝ber die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses zu erbringen.

Achtung

Diese Regelungen gelten grunds├Ątzlich auch f├╝r EU-B├╝rgerinnen/EU-B├╝rger in ├ľsterreich.

Mindestdauer

Die Unterweisung in lebensrettenden Sofortma├čnahmen oder der Erste-Hilfe-Kurs wird im Regelfall ├╝ber Vermittlung der Fahrschule angeboten.

Bei folgenden Institutionen werden beispielsweise Erste-Hilfe-Kurse angeboten:

Bei der sechsst├╝ndigen Unterweisung in lebensrettenden Sofortma├čnahmen gibt es keine Beschr├Ąnkung der G├╝ltigkeitsdauer.

Hinweis

Es werden Unterweisungen in lebensrettenden Sofortma├čnahmen auch von Institutionen angeboten, die dazu nicht befugt sind! Dazu z├Ąhlen etwa die Unfallhilfe Austria (UHA) oder der Verein KIRT.

Es wird daher dringend empfohlen, sich vor dem Besuch einen Kurses einer anderen Anbieterin/eines anderen Anbieters (als jene die oben als befugte Stellen genannt sind) davon zu ├╝berzeugen, dass die jeweilige Stelle tats├Ąchlich dazu berechtigt ist. Andernfalls kann der Kurs nicht anerkannt werden und muss neuerlich besucht werden!

Rechtsgrundlagen

Letzte Aktualisierung: 20. J├Ąnner 2021

F├╝r den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium f├╝r Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilit├Ąt, Innovation und Technologie