drivecompanions

Zurück zur Einstiegsseite Rechtsinformation

Pocketbikes/Pocketquads

Allgemeines

Pocketbikes sind Miniaturmotorr├Ąder, die die Ma├če 110 cm x 50 cm x 50 cm nicht ├╝berschreiten. In vielen F├Ąllen handelt es sich um detailgetreue Nachbauten von existierenden gro├čen Motorr├Ądern (sogenannte Replicas).

Pocketquads sind Miniaturausgaben von Quads.

Ben├╝tzung

Grunds├Ątzlich d├╝rfen Pocketbikes/Pocketquads nur auf privatem, abgesperrtem Gel├Ąnde oder auf eigens daf├╝r geschaffenen Rennstrecken in Betrieb genommen werden. F├╝r die Verwendung auf Stra├čen mit ├Âffentlichem Verkehr w├Ąre eine Genehmigung und eine Kfz-Zulassung erforderlich. Eine solche kann aber nicht erlangt werden, da diese Fahrzeuge verschiedenste sicherheitsrelevante Bestimmungen nicht einhalten k├Ânnen.

Auf ├Âffentlichen Stra├čen, Radwegen und Gehsteigen darf damit nicht gefahren werden.

Alter

F├╝r das Fahren auf einem privaten Gel├Ąnde gibt es keine Altersbegrenzungen.

Pocketbikes/Pocketquads werden aufgrund ihrer geringen Gr├Â├če oft f├╝r Spielzeug gehalten. Es gibt jedoch Modelle, die eine H├Âchstgeschwindigkeit bis zu 80 km/h erreichen. Daher stellen diese Miniaturmotorr├Ąder auch dann ein gro├čes Unfallrisiko dar, wenn sie ausschlie├člich auf Privatgrund ohne ├Âffentlichen Verkehr benutzt werden.

Voraussetzungen f├╝r die Teilnahme am Stra├čenverkehr

Die derzeit in ├ľsterreich erh├Ąltlichen Pocketbikes/Pocketquads erf├╝llen die Voraussetzungen f├╝r eine Stra├čenzulassung in der Regel nicht und gelten somit nicht als verkehrs- und betriebssicher.

Um die Sicherheit von motorisierten Fahrzeugen ohne Zulassung zu erh├Âhen, werden unter der Leitung des franz├Âsischen Normungsinstituts europ├Ąische Normen erarbeitet.

Stand: 01.01.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium f├╝r Verkehr, Innovation und Technologie
Transparente Grafik zwecks Webanalyse

Quelle: HELP.gv.at

Logo HELP.gv.at