drivecompanions

Zurück zur Einstiegsseite Rechtsinformation

Ärztliches Gutachten

Allgemeine Informationen

Vor der Erteilung einer Lenkberechtigung hat die Antragstellerin/der Antragsteller der Beh├Ârde ein ├Ąrztliches Gutachten, das die Eignung zum Lenken von Kraftfahrzeugen nachweist, vorzulegen. Das Gutachten darf zum Zeitpunkt der Erteilung nicht ├Ąlter als 18 Monate sein.

Seit 1. August 2014 wird auch die milit├Ąr├Ąrztliche Stellungsuntersuchung f├╝r die Erteilung einer zivilen Lenkberechtigung anerkannt, wenn sie mit dem vom Bundesministerium f├╝r Landesverteidigung eigens daf├╝r erstellten Formular vorgenommen wurde.

ACHTUNG
Wird aufgrund des ├Ąrztlichen Gutachtens im F├╝hrerschein eingetragen, dass eine Brille zu tragen ist (Code 01.01), d├╝rfen nicht stattdessen Kontaktlinsen (Code 01.02) getragen werden. Sollen statt einer Brille Kontaktlinsen getragen werden, muss der Code im F├╝hrerschein ge├Ąndert werden. Sollen wahlweise eine Brille oder Kontaktlinsen getragen werden, muss der Code im F├╝hrerschein ebenfalls ge├Ąndert werden (auf Code 01.06). Ausf├╝hrliche Informationen zum Thema "Zahlencodes im F├╝hrerschein" finden sich ebenfalls auf HELP.gv.at.

Kosten

Bewerberinnen/Bewerber um die Klasse D m├╝ssen zus├Ątzlich ein verkehrspsychologisches Screening absolvieren.

Zus├Ątzliche Informationen

Das ├Ąrztliche Gutachten wird durch sachverst├Ąndige ├ärztinnen/├ärzte, die dazu erm├Ąchtigt sind, erstellt. Sie testen den Gesundheitszustand, um die Fahrtauglichkeit zu ermitteln (umgangssprachlich auch "F├╝hrerscheinuntersuchung" genannt). Die F├╝hrerscheinwerberin/der F├╝hrerscheinwerber darf innerhalb der letzten f├╝nf Jahre nicht bei der ausgew├Ąhlten ├ärztin/dem ausgew├Ąhlten Arzt in Behandlung gewesen sein (Hausarztregelung).

Sie haben die M├Âglichkeit, eine ├ärztin/einen Arzt innerhalb ├ľsterreichs (unabh├Ąngig vom Bundesland) zu besuchen. W├Ąhlen Sie einen der nachfolgenden Links, um eine Liste aller sachverst├Ąndigen ├ärztinnen/sachverst├Ąndigen ├ärzte des jeweiligen Bundeslandes abzurufen:

Bez├╝glich hier nicht angef├╝hrter Bundesl├Ąnder erkundigen Sie sich bei der zust├Ąndigen Beh├Ârde oder Ihrer Fahrschule, welche ├ärztinnen/├ärzte erm├Ąchtigt sind.

Rechtsgrundlagen

Stand: 01.01.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium f├╝r Verkehr, Innovation und Technologie
Transparente Grafik zwecks Webanalyse

Quelle: HELP.gv.at

Logo HELP.gv.at